AKTUELLE  BÜHNENSHOWS & ARCHIV
Kleines Oktoberfest

 

An der Elbe entsteht eine nostalgische Rummelwelt –Elbwiesen-Gaudi im „Pichmännel Lulatschland“:

Vom 2. bis 25. Oktober wird im „Gare de la Lune“ (Pillnitzer Landstraße) in Dresden eine zünftige Kirmes mit Pichmännel-Festbier von Feldschlößchen, Trachten, rustikalen Speisen und Live-Musik gefeiert.

Ich bin mit meiner Wanderbühne REGINALDINA dabei:

Die Geschichte vom kleinen Muck – fantastisch, traumhaft, witzig oder Seppl will tanzen – hat zwar zwei linke Beine, aber Schwung und Leidenschaft – vom Schuhplattler bis zum Rock´n Roll, eine Mitmach-Gaudi, wo Arme und Füße fliegen lernen.

 

Veranstalter Steffen Grosche (Waterloo Produktion) und „Gare de la Lune“-Wirt Michael Rüdrich bauen dafür eine nostalgische Rummelwelt auf – mit Dampf-Riesenrad, Karussell, Luftschaukel, Ballbude, Schießbude & Co.

Jeweils freitags bis sonntags ist das „Pichmännel Lulatschland“ (Infos: lulatschland.de) geöffnet.

Freitags und samstags beginnt die Gaudi 18 Uhr (Eintritt: 5/7 Euro). An den Sonntagen (Eintritt frei) stehen Frühschoppen (12 bis 18 Uhr) mit DJ Christian Biest von Radio Dresden und Kinderanimation auf dem Programm.

Der Kleine Muck

 

Frühlingszeit – das heißt für mich, meine Bühnenshows für meinen kleinen Theaterwagen in Fahrt zu bringen. Nein, der Wagen muss ja noch stehen bleiben, wegen des Corona-Virus, aber bald wird die Reise eines kleinen Mannes für euch hier gefilmt.

Die Geschichte vom „Kleinen Muck“. Für die Kinder, die noch immer zuhause bleiben müssen, die schönste der Geschichten: Der kleine Muck, der ist so klein geblieben wie ihr vielleicht mit 8 Jahren. Aber welche Abenteuer er erlebt, das ist unglaublich, fantastisch, traumhaft. Oder kennt ihr sie schon? Man kann sie nie genug hören.

 

Apropos Geschichten!
Seit über 20 Jahren erzähle ich Märchen für Kinder und Erwachsene. In Dresden waren es allein fast 10 Jahre im sogenannten „Märchenzimmer“, dem Türkischen Bad im Schloss Albrechtsberg und viele Male auf der romantischen Wiese des Wachwitz-Parkes zum Elbhangfest.
Ihr könnt mich buchen für draußen, für drinnen, für wenige, für viele, für Sommer, für Herbst oder Adventszeit, sobald die aktuelle Lage in Bezug auf Corona-Vorsichtsmaßnahmen es erlaubt.

Was ich so erzähle!

 

Hier findet ihr mein Programm!

Scheune Dresden Total Vocal,
7. März 2020

 

Diesjähriges Thema: Im Tierpark belauscht, 25 tolle songs von tollen Leuten, Laien und Profis und eine Superband zu diesem Thema, I am the walross (Beatles), Crocodile Rock (Elton John), um nur einige zu nennen.

 

Ich habe mir die verrückte Nummer von The Trashmen „Bird is a wird“ ausgesucht und kam ganz schön außer Atem, aber dafür großen Beifall.

 

VIDEO-LINK

Im legendären Blue Note in Dresden,
3. März 2020

 

Kurze und witzige Auftritte gab es am 3. März im legendären Blue Note in Dresden, im Neustadt-Viertel.

Zum 23. Geburtstag des Open Mic ließ ich mir ein Geburtstagständchen a la Marlen Dietrich einfallen. Mit Zylinder am Piano die lasziven Wünsche auf die Melodie „Jonny, wenn du Geburtstag hast“ hauchen.

Anschließend schmetterte ich mit der wunderbaren Band etwas Rockiges, „Because the night“ von Patty Smith, die übrigens im Juli nach Dresden kommen wird.

Dreikönigsfest/Dreikönigsball im Parkhotel Dresden Weißer Hirsch, 4. Januar 2020

 

Die Resonanz war wieder großartig, alle Tisch- und Wandelkarten ausverkauft!

Unser Kulturprogramm zum Thema „Der Mensch ist, was er isst“ kam ausgesprochen gut an.

Wir hatten in Florian Reza, einem leidenschaftlichen Hobbykoch, der durch die Reihe „Besseresser“ mit seinen Youtube-Filmen wunderbare Infos über die Herstellung ,Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln gibt, den fachlich kompetenten und witzigen Moderator in unserer Show.

Stargäste waren Ingeborg Schöpf von der Staatsoperette Dresden und Peter Lobert, Bass an der Münchner Oper und Semperoper. Musikalisch vielseitig und bewährt waren wieder unser Trio von Götz und Bergmann, Violine Götz Bergmann, Piano Holger Miersch, Kontrabass Tino Scholz,  dessen Band dann später zum Tanz spielte. Das Programm, das ich mit Dramaturg Johannes Richter und Detlef Streitenberger vom Verschönerungsverein Weißer Hirsch/Oberloschwitz entwickle, Mein Song als „Möhre mit Herz“ auf die Melodie YMCA war natürlich der Renner, andere Rollen waren „die Wissenschaftlerin“ und die Kartoffelbäuerin.

 

Es beteiligen sich: Ingeborg Schöpf (Sopran), Regina Felber (Schauspielerin), Peter Lobert (Bass), Florian Reza (Moderation), Götz Bergmann (Violine), Hans-Richard Ludewig (Piano) und Anwohner des Hirschs.

 

Die Chanson-Dinner-Show in Dresden

 

November, das ist ein guter Monat, um zu arbeiten, zu planen, zu proben und Text lernt sich bei mir wie immer am besten beim Gehen. Dafür gabs jede Menge Sonne und bunte Blätter in der Heide, dem Wald hier am Dresdner Stadtrand. Es braucht nun jeden Tag einen Gang, denn die italienischen Liedtexte sind gar nicht so leicht in den Kopf zu kriegen und langsam geht’s in den Endspurt. Am 2. Dezember soll nun alles fließend über die Lippen kommen. Italienisch?

 

Ich wechsle die Seite in mir und lass den Mann in mir raus: aus Regina wird Rudolfo di Napoli. Diese Verwandlung ist natürlich am besten im Carte Blanche, im Travestietheater platziert.

 

Rudolfo di Napoli sang sich durch die Kneipen und in die Herzen der Frauen. Denn nur er weiß, was Frauen wirklich brauchen. Liebe, auch wenn es heißt, ciao bella – mille grazie für die schönsten Stunden meines Lebens. Unsere Küsse leuchten am Sternenhimmel und werden mit uns ziehen – das sind Abschiedsworte, die jede Frau stark machen. Und Rudolfo weiß außerdem nur zu gut wie Männer fühlen.

 

Das wird ein vergnüglicher Abend mit bekannten Italo-Hits von Celentano bis Paolo Conte und neuen Entdeckungen, eine Reise ins italienische Lebens-und Liebesgefühl. Danach wird jeder mehr verstehen und sprechen können außer „ti amo“ und es wird sich gegen Ende zeigen, wer sich hinter Rudolfo di Napoli verbirgt. Travestie einmal ganz anders, von Frau zu Mann!

 

Veranstaltungsort: Carte Blanche Theater GmbH

Prießnitzstraße 10, 01099 Dresden

 

Termine: 2. & 3. Dezember 2019

Einlass zur Show ab 18:00 Uhr / Show-Beginn ab 20:00 Uhr

 

Vorbestellung am besten unter Telefon 0351-20 47 20

– auch ohne Menü möglich!